Suche

Hexengarten13

Hier dreht es sich um Natürliche Gesundheit, Hexen, Katzen, Vegane Ernährung und Kochrezepte

Kategorie

Katzen

Zum Andenken an Jumper 1998 -2015

2008-094bg-kopie                 b2

 

Heute (07.12.16) ist es genau 1Jahr her, wo ich meinen geliebten Kater hergeben musste. Es tut immer noch weh, denn wir hatten eine ganz besondere Verbindung. Ich hatte ja schon viele Tiere in meinem Leben, doch dieser Kerl hat mein ganzes Herz besessen.

 

jumper-b15_bildgrose-andern     jumpi08-004

 

Den Tag als ich zum Tierarzt fahren musste und innerlich wusste, er kommt nicht mehr lebend nach Hause zerriss mich fast. So weiss ich wohl in 10Jahren, und später noch immer ganz genau wie dieser Tag begann und wie er geendet hatte. Auch werde ich mich deshalb so gut daran erinnern können da 2Tage zuvor mein Geburtstag ist. Jedes Jahr wenn ich wieder ein Jahr älter werde, werden die Erinnerungen besonders präsent.

b6

 

Jumper du kleiner schwarzer Kerl du wirst mir unvergessen bleiben. So oft haben wir unglaublich schöne Ausflüge zusammen genossen. Auch warst du stets an meiner Seite. Nun begleitest du mich auf anderen Wegen doch es wird nie mehr so sein wie es war. Ich bin für jedes Jahr dankbar das du mir geschenkt hattest. Am liebsten hätte ich dich nochmal solange lebendig bei mir gehabt, doch es durfte wohl nicht sein. Zurück bleiben die Erinnerungen an einen wundervollen Kater in dem wohl ein Hundeherz mit schlug. Eigentlich wollte ich nie eine Katze sondern einen Hund, doch dann kamst du und deine Schwester. Du behältst für immer deinen Platz in meinem Herzen.

In dankbarer Erinnerung an meinen „kleinen“ Chameur der mich 17Jahre lang begleitet hatte.

                         IMG_5369.JPG

Katzenrasselbande

img_1594

Wer sagt denn es klappt nie mit alten und jungen Katzen???

Das dem nicht so ist und durchaus klappen kann beweist dieses Bild. Natürlich kann man sie nicht sogleich zusammen schmeissen und wir gaben den alten sowie den jungen Zeit sich aus sicherer Entfernung zu beschnuppern. Nach ein paar Tagen jedoch kam die Absperrung (eine Babytüre im Türrahmen) weg und sie durften sich näher kommen. Unsere alte Lady entpuppte sich als Babysitter. Sie fing sogar in ihrem hohen alter wieder an zu spielen was sie vorher kaum noch machte.

Jumper war der Herr im Hause und man hatte zu gehorchen. Die kleinen merkten das sehr schnell und ordneten sich unter. So ging es nicht lange und alle frassen zusammen ihr Futter. Jeder hatte seinen Napf, doch manchmal wollten die Jungen das Seniorenfutter und die Alten das Babyfutter. So kammen auch lustige roschaden am Futternapf zu stande.

Ab und zu probierte sich unser junior Madämchen sich bei Jumper einzuschleimen, denn sie hatte offensichtlich den Narren an ihm gefressen. Sie wollte unbedingt mit ihm schmusen und das handelte ihr so manche Backpfeife ein. Später jedoch durfte sie Jumper sogar im Gesicht waschen und auch ab und zu bei ihm liegen. Ihre Hartnäckigkeit hat sich somit ausgezahlt.

Hier ein Foto der ganzen Rasselbande als die kleinen schon etwas älter waren.

img_2609

Links Speedy unser Jungkater der zu einem riesen 6kg schlanken Kater heranwuchs. Rechts Jumper, Buddy und Tigress

So und was sagt ihr nun? Schreibt doch einen Kommentar unter diesen Blog, das würde mich freuen.

Es grüsst die Kräuterhexe

 

 

Ein Kater auf Reisen

Hier erzähle ich Euch etwas über meinen verstorbenen Kater Jumper.

Jumper wurde im Mai 1998 auf einem Bauernhof geboren. Da ich immer gerne schon ein grösseres Tier, als ein Meerschwein, haben wollte und ich zu faul für tägliche Spaziergänge mit dem Hund war kam die Katze auf den Plan. So kam es das Jumper im Oktober zusammen mit seiner Schwester zu uns nach Hause kam. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stellte sich heraus das Katzen durchaus erzogen werden können. Mit der Zeit lernte Jumper das gehen an der Leine und wir unternahmen so manchen Ausflug in die Stadt. Er liebte diese Ausflüge sehr und stand bereits an der Türe bereit zum Abmarsch nachdem ich ihm sein Geschirr angezogen hatte. Danach gab es kein halten mehr und weder Zug, Tram noch Bus schreckten ihn ab mit mir zu gehen. Auf unseren Ausflügen trafen wir auch immer wieder mal an Hundebesitzer und ihre Lieblinge. Da gab es auch noch interessante oder auch brenzlige Situationen. Man könnte ein ganzes Buch schreiben was dieser aussergewöhnliche Kater so mit mir unternommen hat. Wer weiss, vielleicht schreib ich ja ein Buch darüber …

 

 

 

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑