Seid ihr auch so ein Coca Cola Fan wie ich es einst war? Na dann gut aufgepasst hier kommt die Pflanze welche nach dem beliebten Coca Cola riecht!!! Mann muss nur mit den Händen über die weichen Federartigen Blätter streicheln und der Geruch haftet an den Händen.

Im Deutschen gibt es viel Arten der Artemisia auch Eberraute genannt. Manchen ist vielleicht noch der Begriff Jungfernleid bekannt. Eine alte Geschichte erzählt dazu folgendes:

Wenn ein Mann der begehrten Frau einen Zweig der Eberraute unter ihren Gürtel schmuggeln konnte ohne das sie dies bemerkte, so soll sie sich in denn Mann verliebt haben. Dieser Zauber hält aber nicht lange Zeit, da er ja quasi erzwungen wurde. So gehen bald beide wieder getrennte Wege und daher rührt der Name Jungfenrleid. Also liebe Männer da draussen, besser die Finger von solchen Zaubern lassen sonst riskiert ihr Herzschmerz von der üblen Sorte 😉

 

Wuchs:   aufrecht, buschig, strauchartig mit zarten fiederartigen, gtau-grünen Blättern. 50cm bis 100cm hoch.

Blüte:  Juli-September (unscheinbar kleine weisse Blüten)  

Wuchs Ort:   Garten, Sonnige bis Halbschattige Lage, trockener durchlässiger Boden

Ernte:             Juli – Oktober

Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Bitterstoffe, Alkaloid, Flavonoide, Abrotanin, Gerbstoffe

Wirkung:       stärkt die Abwehrkräfte und Verdauungsorgane,  gegen Husten und Bronchialbeschwerden,  lindert Frauenbeschwerden, Krampflösend, beruhigend

Küche:  Tee, Salat (sparsam Verwenden, bitter!), Dips, Quarkspeisen, in fetten Speisen, Wer sie noch nicht kennt vorsichtig verwenden, denn zu viel davon macht das Essen ungeniessbar bitter!!!

Besonderes:  getrocknet im Säckchen abgefüllt wehren sie auch Insekten und Motten im Kleiderschrank ab. Als Räucherkraut einsetzbar.

 

Rezept:

 Für eine leckere Limo ala Hausrezept braucht ihr folgendes:

10g  Cola-Krautblätter (junge Triebe bevorzugen!)

3 EL Xylit

150ml frischen Orangen- oder Zitronensaft

1L Mineralwasser mit, oder wenig Kohlensäure

1paar Eiswürfel

1 Orangen- oder Zitronenscheibe

Die zarten frischen Federchen von den Stängeln in einen Topf gegeben. Darüber gibt man 200ml heisses Wasser und der Xylit wird noch beigegeben alles kurz umrühren und dann 1h abkühlen lassen. Nachdem das ganze ausgekühlt ist filtert man das ganze in einen Glaskrug ab und giesst das ganze mit Orangen- oder Zitronensaft und gekühltem Mineralwasser auf. Nun kann man mit Eiswürfeln und einer netten Orangenscheibe am Glasrand das ganze hübsch anrichten und servieren oder selber geniessen 😉