Wer kennt sie nicht, die roten Beeren des Johannisbeerstrauches? Der Name Johannisbeere leitet sich davon ab das diese Beeren um den Johannistag  (24Juni) herum anfangen reif zu werden.

Als Kind erntete ich immer fleissig mit bei einer Bauernfamilie und freute mich schon riesig auf das Dessert mit diesen leckeren Beeren. Bei mir im Garten stehen 4 solcher Sträucher. Zwei Rote, einen Weissen und noch ein Schwarzer Strauch tragen Früchte für mich aus. Die Roten jedoch sind und bleiben meine Lieblingsbeeren. Die schwarzen sind sehr kräftig und rustikal im Geschmack und deshalb etwas gewöhnungsbedürftig…Die Weissen sind sehr mild und hübsch anzusehen.

Es gibt auch noch eine Alpine Art, doch diese kenn ich selber nicht. Diese sollen in der Heilwirkung zusammen mit den Schwarzen die meisten Kräfte besitzen.

Wuchs:         wächst als aufrechter Strauch. Wird bis zu 1,5Meter hoch. Es gibt auch Zuchtformen als Bäumchen.

Blüte:            ab April bis Mai

Wuchs Ort:   Garten, Waldränder,

Sandort:   Sonnig bis Halbschattig an etwas geschützer Lage wegen dem Frost.

Ernte:           Juni bis Anfang Juli

Inhaltsstoffe:Flavonoide (vor allem in den Blättern), Vitamin C, Gerb- und Mineralstoffe, etwas ätherische Öle, Gamma-Linolsäure (helfen gegen Entzündungen) in den Kernen

Wirkung:       Stärkt den Magen und die Gedärme, Blutreinigend, Hautbildverbessernd, hilft gegen Gicht, Rheuma, stärkt das Immunsystem

Küche:    Tee aus den Blättern, Saft aus den Beeren, Konfitüre, Kuchen, Likör, Gelee, Grütze

 

Ein altes Rezept aus dem Buch von Pfarrer J. Künzle beschreibt das Herstellen eines Saftes, aus den schwarzen Johannisbeeren, welche mit Zucker eingekocht werden. Das Endergebnis soll gegen Würgereiz und Erbrechen helfen. Ausserdem auch noch gegen Durchfall und Ruhr. Auch gegen starken Durst und Fieber sei dieses Rezept sehr hilfreich.

Das Kräuterbuch von Johannes Künzle enthält viel Wissen und Rezepte. Auch sind gute Fotografien der Heilpflanzen und Zeichnungen über den Menschlichen Körper enthalten. Ich hatte das grosse Glück eines von seinen Antiquarischen Büchern ersteigern zu können und nun bereichert es meine Kräuterbüchersammlung und mein Wissen.