Auch bekannt unter den Namen Hexenkraut, Walpurgiskraut,Teufelskraut, oder Teufelsflucht

Eine Mystische Pflanze mit Geschichte…

Es gibt viele verschiedene Sorten Johanniskraut und da muss man schon ganz genau schauen, welches das Heilkraut davon ist. Man erkennt das Echte Johanniskraut daran, dass sich die Finger rot färben, wenn man die Blüte zerdrückt. Ein weiteres Indiz sind die „Löcher“, eigentlich Öldrüsen in den Blättern.  Wenn man die Blätter gegen die Sonne hält sieht man die Punkte der Öldrüsen welche wie Löcher erscheinen. Das letzte was man nun noch prüfen kann sind die Stängel des Johanniskrautes. Innen ist der Stängel mit einem Mark aufgefüllt und nicht hohl. Dazu kommt das der zweikantige, aufrechte Stängel sich in der Krone buschig verzweigt.

Nun kurz etwas über die Mystik 😉

Man sagt der Teufel war so wütend auf das heilbringende Kraut, sodass er wild mit seinen spitzen Krallen auf die Pflanze eingeschlagen hatte. Die Pflanze war aber zu stark um sich unterkriegen zu lassen. Jedoch blieben die Löcher für alle Zeit an dem Johanniskraut als Zeichen der Attacke durch den Teufel zurück.

Das war eine der zahlreichen Geschichten rund um das Johanniskraut.

Nun zum Wesentlichen:

Wuchs:        15cm bis 100cm hoch, bildet stark verzweigte Wurzelkriechsprosse, buschig, verzweigt

Blüte:            Juni bis August

Wuchs Ort:   Gebüsch, Wegränder, Magerwiesen

Sandort:       Sonnig

Ernte:           Die offenen Blüten ab Mitte Juni bis August.

Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Pseudohypericin, Flavanoide, Hypericine, antibiotisches Hyperforin

Wirkung:   Depresionen, Verbrennungen 1ten Grades,  Schwindel, Muskelschmerzen, Verletzungen, Hexenschuss, Gürtelrose, Blutergüsse, Verstauchungen, Verrenkungen, Rheuma

Verwendung:  Tee aus den Blüten, Ölansatz für äusserliche Einreibungen, in Apotheken sind auch Tropfen und Pillen erhältlich.

Achtung: Frauen welche die Anti Baby Pille nehmen sollten das Kraut meiden oder mit Kondom verhüten während einer Anwendung!!! Die Inhaltsstoffe setzten die Funktion der Anti Baby Pille ausser Kraft. So geschah es schon oft das Frauen trotz korrekter Anwendung der Pille Schwanger wurden!

Auch sollte man die Sonne nach dem einschmieren mit dem Rotöl aus dem Johanniskraut meiden. Es hilft gegen Verbrennungen, doch die Haut wird bei der Anwendung empfindlicher auf die Sonneneinstrahlung, dadurch kann man sich bei unsachgemässer Anwendung ungewollt schneller den Sonnenbrand holen.

IMG_6931.JPG