Suche

Hexengarten13

Hier dreht es sich um Natürliche Gesundheit, Hexen, Katzen, Vegane Ernährung und Kochrezepte

Monat

Juni 2017

Siebenschläfertag

Heute (27.06.2017) ist der sogenannte Siebenschläfertag. Achtet Euch mal auf das Wetter in den folgenden Tagen, denn es soll für die nächsten 7ben Wochen so bleiben wie es sich an den Siebenschläfertagen zeigt. 😉

Wer nun meint es hat was mit den süssen kleinen Tierchen mit dem Namen Siebenschläfer zu tun muss ich enttäuschen. Dieser Tag führt auf einen Historischen Biblischen Hintergrund zurück.

Der Legende nach flohen 7 Christen im 3.Jahrhundert vor deren Verfolgern in eine Höhle des Berges Ochlon (Griechenland). Dort wurden sie jedoch von ihren Verfolgern lebendig eingemauert. Sie fielen dann in eine Art Dornröschenschlaf bis sie im Jahre 446 n.Chr.  wieder aufwachten, nachdem sie gefunden wurden. Sie sollen das Zeugnis für die Auferstehung Christis gewesen sein, jedoch starben sie wenige Tage nach deren Befreiung. So Endet die Legende der 7 Gläubigen.

Meteorologisch gilt jedoch nicht der 27.Juli als alleiniger Lostag sondern der Zeitraum zwischen Ende Juni (27Juni) bis Anfang Juli (7Juli)

Interessanterweise nimmt die Trefferquote für die Voraussage immer mehr zu, je weiter Südlicher geschaut wird. Der Jetstream trägt dafür die Verantwortung, denn er hält Einfluss über die Wetterentwicklung.

Viel Freude beim aufschreien und beobachten in den nächsten Tagen wünscht Euch nun die Kräuterhexe

Der Lavendel (Lavendula officinalis)

Wer denkt nicht gleich an die wunderschönen Postkartenmotive aus der Provence mit Kilometerlangen Feldern aus Lavendelstöcken? Mir geht es auf jeden Fall so und vielleicht schaffe ich es einmal im Leben an einem so wunderbaren Feld zu stehen und den Geruch einzuatmen und mich an ihrem Anblick live zu erfreuen. 🙂

In Frankreich wird der Lavendel hauptsächlich als Duftstoffgewinnung für die Parfümherstellung angebaut. Ein Teil davon geht natürlich auch in die bekannten Duftsäckli als Mottenabwehr für die Kleiderschränke. In früheren Zeiten verwendete man ihn auch als Lausvertreibungsmittel.

Im Kleiderschrank hängt bei mir auch immer ein Säckli mit Lavendelblüten und manchmal reibe ich dran und rieche mit Wonne daran:-) Welche Erinnerungen verknüpft ihr mit dem Lavendel?

Der Lavendel ist apropoh nahe verwandt mit dem Rosmarin und den liebe ich an meinen Bratkartoffeln. Als nächstes versuch ich es mal mit dem Lavendel an meinen geliebten Bratkartoffeln;-)

Wuchs:         wächst aufrecht und buschig. 30 bis 60cm hoch

Blüte:            ab Juni bis August

Wuchs Ort:   Garten, Felder

Sandort:       Sonnig, gedeiht auch auf mageren Böden. Mag keine Staunässe! Frostempfindlich deshalb liebt er geschützte, vollsonnige Ecken nahe dem Haus.

Pflege: Nach der Blüte um ein drittel kürzen. Im Frühjahr (nach dem Frost) nochmals um ca.2/3 einkürzen. Darauf auchten das immer ein paar Blätter dran bleiben damit er durchtreiben kann. So bleibt er immer Buschig und kompakt. Ungeschnittene Lavendelbüsche verholzen mit den Jahren und fallen auseinander. Das sieht dann unschön aus und er wird auch immer weniger Blüten tragen!

Ernte:           Juli bis August (kurz vor der Vollblüte ernten!)

Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Lamiaceen-Gerbstoffe,, Cumarine, Flavonoide

Wirkung:       Lindert Migräne,Schwindel, Ohnmacht, Reizmagen, beruhigt die Nerven, reinigt die Niere, bei Schlafstörungen und Schnupfen, gegen Blutandrang, fördert die Durchblutung.

Küche:    ÖL, Essig, Zucker, Tee, als Würze zu div. Menüs, Kuchen, Plätchen und auch im Salat. Vorsicht bei der Dosierung, der getrocknete ist intensiver als der frische Lavendel. Auch gibt es unterschiedliche Sorten und somit ändert sich auch das Geschmackserlebnis 😉 Der Experimentierfreude sind hier Tür und Tor geöffnet, doch alles in Massen!

Säckli Rezept: Man näht sich ein kleines Stoffsäckli und lässt eine Seite dabei offen. Danach füllt man es mit getrockneten Blüten auf und bindet oder näht die Öffnung wieder zu. Das Säckli kann nun mit ins Bett genommen werden bei unruhigem Schlaf oder bei Kopfweh als Riechsäckli angewendet werden.

Baderezept: 100g Lavendelblüten in 2L heissem Wasser 5 Min. ziehen lassen. Danach gibt man es in das warme Badewasser rein. Ein wunderbares Mittel um zu entspannen und es kann auch bei Hautproblemen helfen.

21.Juni Sommersonnenwende Litha

Heute war es wieder soweit. Der längste Tag und die kürzeste Nacht gab uns die Ehre. Bei den Hexen wird dieses Fest Litha genannt und ist eines der wichtigsten im Jahresrad der Hexen. Es steht genau dem Winterfest Jule gegenüber, des kürzesten Tages und der längsten Nacht.

In den Skandinawischen Ländern wird dieses Fest mit Feuer begangen. Es wird getanzt, gefeiert und auch Geschichten werden erzählt. Es gibt auch den Brauch übers Feuer zu springen sobald die Flammen nicht mehr so hoch sind 😉

Dabei wird z.B. eine Ehe besiegelt oder eine Freundschaft verstärkt. Auch gibt es mancherorts den Brauch auf einen Zettel sich den Herzenswunsch zu schreiben und diesen dann im Feuer zu verbrennen damit er in Erfüllung geht.

In England wird der Herrin des Sees die Ehre erwiesen und es werden die Quellen besucht um aus ihnen zu trinken für Heilung und ihr zu Ehren. Vielleicht kennt ja der eine oder andere die Geschichte aus Avalon und der Arthur Saga. Dort erfahrt ihr mehr über die Herrin des Sees (Vivianne oder auch Nimue genannt).

Bei mir begann der Tag mit dem Gang zum Dorfbrunnen der Magdalena Quelle. Dieser Brunnen ist auch bereits Geschichtlich bei uns im Gemeindebuch erfasst wo er als Heilquelle beschrieben wird. Er weisst viele Mineralstoffe auf und ist sehr Schwefelhaltig. Ich holte mir von dieser Quelle mein heutiges Trinkwasser welches ich den Tag hindurch getrunken habe und dankte für dieses Wasser.

Zu Hause zündete ich eine blaue Kerze an als Symbol für das Wasser und um der Herrin des Sees die Ehre zu erweisen. Früher verschlang ich die Bücher von der Arthur Saga und noch heute fasziniert mich diese Geschichte. Auch die vielen verschiedenen Filme sehe ich mir gerne an.

Durch den Tag hindurch sammelte ich div. Kräuter zum trocknen und auch für eine leckere Spaghettisosse die erst ein paar Tage noch ziehen muss, bevor sie verköstigt wird. Auch schnitt ich mir einige Blumen um daraus Sträusse herzustellen, die ich in der Wohnung und auch vor dem Hauseingang platzierte. Dabei hörte ich div. Mittelalterliche Musik und besonders gerne Dudelsackmusik.

Der Tag ging für mich viel zu schnell rum und nun sitze ich hier und schreibe diese Zeilen 5Min. vor Mitternacht. So Endet mein eigenes Litha Fest und bald gehe ich zu Bett den Morgen gibt es wieder viel zu tun im Hexengarten.

Es grüsst Euch die Kräuterhexe und wünscht Euch nun eine wunderbare Sommerzeit mit viel Sonne und Freude für’s Herz

 

 

Der Efeu (Hedera helix)

Im alten Ägypten wurde der Efeu als das Symbol des Sonnengottes Osiris angesehen. In Griechenland war er dem Weingott Dionysos gewidmet. Auch war er dem Gott Apoll und der Musen geweiht welche den Dichtern wiederum bei ihrer Arbeit geholfen haben sollen.

Wuchs:   Rankenbildend mit fleischigen gezähnten Blättern. Wächst an Mauern und Bäumen. Gilt als Schmarotzer aber hierzu gibt es auch andere Gegenargumente! Wichtig ist jedoch den Efeu an Bäumen regelmässig zurückzuschneiden damit der Baum in der Krone frei bleibt. So mache ich es bei meinem Haushaum und er steht schon Jahrzehnte zusammen mit dem Efeu an Ort und stelle. Sicher ist jedoch an Hauswänden sollte man ihn nicht überall hochwachsen lassen. Dort hinterlassen seine Haftwurzeln unschöne Schäden beim entfernen. Er soll jedoch als guter Regenschutz und vor Austrocknung und Rissbildung am Haus schützen und dient dazu vielen Insekten als Lebensraum und den Vögeln als Nistplatzquelle. Vorsicht ist geboten ihn an Hauswänden hochklettern zu lassen welches Risse aufweisen. Dort könnte der Efeu mit seinen starken Haftwurzeln eindringen und mehr Schaden anrichten da er den Riss weiter aufsprengen kann.

Blüte:          Sept. bis Okt.  erst an älteren Pflanzen (ab ca. 10Jahren) bilden sich dunscheinbaren Blüten im Herbst. Achtung die Blüten sind stark giftig und dürfen nicht gegessen werden!

Wuchs Ort:   An Mauern, Zäunen, Häusern, Bäumen

Sandort:      Schattig bis Halbschattig

Inhaltsstoffe: Flavonoide, Polyacetylene, Chlorogensäureester, Triterpensaponine, Saponine

Wirkung:   Aufgrund seiner Giftigkeit gehört er in die Hände von Fachleuten und sollte nicht selber innerlich angewendet werden! In niedrigen Dosen lindert er  Bronchialerkrankungen, Krampf- und Reizhusten. In Historischen Aufzeichnungen wird er auch als Abtreibungsmittel und Empfängnisverhütendes Mittel angegeben.

Hausgebrauch:  Man kann die Blätter zum waschen der Wäsche verwenden.

Ernte für Wäsche:     Das ganze Jahr durch 😉

Rezept: Man nimmt eine Socke oder Wäschenetz und stopft diese mit ca. 10 Efeublättern welche einmal mittig zerrissen wurden. Danach schliesst man die Öffnung sodass kein Blatt raus kann. Nun kann das ganze in die Wäsche getan werden. Es ist darauf zu achten das man dies nicht an weisser Wäsche anwendet denn es könnte zu leichten Verfärbungen kommen. Bei hartnäckigen Flecken mit Kernseife vorbehandeln oder Waschsoda dazu anwenden.

 

 

Schnupperkurs im Hexengarten13

Am Sonntag den 6.August 2017 findet bei mir im Hexengarten13 (in 4312 Magden CH) ein Schnupperkurs statt.

Die Teilnehmer zahlen nur die Materialkosten und das Mittagessen inkl. Getränke.

Am Ende des Kurses hat jeder 2 Gläser (je 5dl) mit Brat und Salatöl Kräuteransatz zum mitnehmen. Auch 2 verschiedene Varianten Kräutersalz (je 20g) und zu guter letzt ein selbstgemachtes Gesteck mit Blumen und Kräutern aus dem Hexengarten. Das Ausgangsmaterial (Öl und Salz) ist in Bio Qualität um die besten Zutaten für das wertvolle Selbstgemachte zu haben. Das hat halt seinen Preis doch man wird es im Geschmack merken. Die Rezepte für das Öl und Salz bekommt auch jeder mit nach Hause.

Als Mittagessen gibt es Spaghetti mit zweierlei selbstgemachter Hexenkräutersauce. ( Tomaten & Tofu Bolognese). Dazu gibt es einen Salat vom Garten mit frischen Kräutern. Das Dessert hängt vom Wetter ab und wird eine Überraschung werden. Zu trinken gibt es viel Wasser und auch einen Sirup kann man haben, wer mag bekommt einen Kräutertee oder einen Kaffee mit Sojamilch.

 

Für meine Arbeit werde ich nichts verlangen, da es mein allererster Kurs sein wird!!! Dafür möchte ich eine Rückmeldung von den Teilnehmern wie sie es fanden und was noch verbessert werden könnte. Auch Vorschläge und Wünsche für weitere Kurse sind willkommen.

Die Teilnehmer werden Kräuteröl und Kräutersalz herstellen. Auch wird jeder sich ein Hexen Gesteck aus den Blumen und  Kräutern des Gartens basteln dürfen 😉

Anmeldeschluss ist der 3.August 2017 Die Teilnehmerzahl ist auf 10Personen beschränkt.

e-mail: info@hexengarten13.com

Beginn: 10.00Uhr bis ca. 17.00Uhr

Kosten: 45.–Fr.

Zahlung: Vor Ort (bar) oder per Vorkasse bis zum 4.August 2017. Bei nicht erscheinen wird der volle Betrag in Rechnung gestellt.

Bei Bedarf steht ein Abholdienst an der Bushaltestelle Post in Magden um 09.55Uhr bereit.

Der genaue Ort wird den Kursteilnehmern bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Die Kräuterhexe freut sich nun auf ihre Kursteilnehmer 🙂

Kursanmeldung:

 

 

IMG_6898.JPG

Der Hauswurz (Sempervivum)

IMG_6823

Auch unter dem Namen Dachwurz, Jupiterbart und Donnerwurz bekannt. Früher wurden diese Pflanzen auch hauptsächlich als Blitzschutz auf Dächer angepflanzt. Man sprach ihnen Magische Kräfte gegen Unheil nach.

Heute sind sie auf Flachdächern hauptsächlich als Zierpflanze bekannt. Die wenigsten entsinnen sich noch der Ursprünglichen Verwendung und was der Volksglaube dazu sagte.

Wuchs:         Rosetten-Polster, Halbkugelig oder Sternförmig bis zu 22cm Durchmesser

Blüte:            Mai bis August (Pflanze stirbt nach der Blüt

Wuchs Ort:   Bevorzugt Sonnige lagen, kommt mit wenig Erdreich aus dank der fleischigen Blätter. Staunässe vermeiden!

Sandort:       Sonnig bis Halbschattig, Kalkarme Böden, Mauern, Dächer, Steingärten

Ernte:           Man kann die frischen Blätter bei Bedarf abklemmen und sogleich   verwenden. Im Winter sollte man aber darauf achten die Pflanze nicht unnötig zu beanspruchen.

Inhaltsstoffe: Antioxidans, Gerbstoffe, Schleimstoffe, Harze, Isocitronensäure, Flavonol-Glykoside,  L-Apfelsäure

Wirkung:  Leicht Antiviral, Erweichend, Hautpflegend, Kühlend, Erfrischend, Leberschützend, Tonisierend,Antioxidativ

Anwendung:  Insektenstich, Verbrennungen, Prellungen, Wunden, Verletzungen, Sonnenbrand, Ohrenentzündung, Hühneraugen, Gürtelrose, Warzen, Hämorrhoiden, kühlend und Schmerzstillend.

Erstes Tarotfest in der Schweiz auf Schloss Liebegg

Grüsse Euch alle hier

Viel Arbeit, Nerven und Zeit kostete dieses Video. Mein GoPro Studio um das Video zu schneiden machte mir die Hölle heiss und löschte andauernd Texte oder Videosequenzen und so wurde das ganze beim Bearbeiten zur Tortur…

Deshalb würde ich mich hier ganz besonders für Rückmeldungen und Kommentare freuen.

Nun wünsche ich Euch viel Freude mit meinem Videobeitrag:

 

Es grüsst Euch die Kräuterhexe

Pfingstmontag

Heute gibt es mal keine Kräuterkunde sondern einen Pfingstgruss von der Kräuterhexe.

Zum heutigen Feiertag wünsche ich Euch mit diesen 2 Pfingstrosenbildern aus meinem Hexengarten viele schöne Momente im Kreise Eurer lieben.

Feiert schön und geniesst den freien Tag.

Eure Kräuterhexe 😉

IMG_6791

Tarot Festival 03.06.2017 Castle Liebegg.

For the first time in Switzerland a tarot festival took place at Schloss Liebegg.

I also got a ticket for Tarot.

At 08.30am there was a sumptuous breakfast buffet as you know the way so in Switzerland (also I was fortunately a few bannans and apples). But a wise witch is alway prepares. So I grabbed myself my vegan food to be also provided for the lunch break.

From 9.00 hrs Wicca Meier-Spring (Witch of the Swiss Witchcraft Museum) and Kim Arnold (a tarotress and teacher) from Great Britain were introduced.

Afterwards, various workshops and lectures began. In between, i had the opportunity to browse the market stalls. The offer went from tarot cards to silver jewelry and accesoirs. Also, one had the opportunity to register for a reading with a medium. As a surprise guest came the painter UrbanTrösch with a few original pictures. He painted the decks for Regula Fiechter.

Now to the workshops and lectures:

Kim Arnold gave interested participants an insight into how to get their own birth card. Later we also learned how to use this card in a ghosting. In the afternoon she also gave a meditation exercise.

Next, the speaker Kirsten Buchholzer (from Hamburg) prepared us for her workshop. She explained how to use the Tarot Cards to recognize the positive and negative characteristics of themselves, and with which cards one could reinforce or weaken them. Those who have mastered this have the possibility to balance themselves with the tarot cards. Great was for the total beginners as I am, could participate. It was even an advantage not to know the meanings of the individual cards ;-). Exciting was what happened, but I will not tell you.

At this point, a warmest thanks to Kerstin Buchholzer for lending her cards. Many of the participants (like me) did not have any cards. Most of them could be covered by card covers by referees, so we could participate in the exercises. At this point, my heartfelt thanks to all who were so helpful.

After lunch we went on with a workshop by Wicca Meier-Spring. We learned how to build a wish ritual with the inclusion of a tarot card. It gave me a lot of fun and I found it a great loosening for between. My card is now under a stone and see if my wish is fulfilled 😉

By the way, I have already participated in many witchcourses at Wicca Meier-Spring and can only recommend them to anyone interested or interested. Her courses are instructive and exciting. They are natural way and approach pleases your heart. Unfortunately she is very camera-like so you can not see her in my next Youtube video.

Yes you have read correctly there is a Youtube video about this day. It will be released next Saturday at the latest. A few interviews will be in English, but also a German one is there. So be curious about my next video. Maybe I can still translate the English.

Susanne Zitzl gave us a lecture on tarot from today and in the past. Exciting was how the meanings of the individual maps of the present time adapted themselves. She also told us a lot about the first card readers in Europe.

Regula Elizabeth Fiechter (creator and author of Mystic Lenormand and Mystic Kipper) gave us an insight into her work. Also original pictures from her map deck could be seen.

The last workshop was initiated by David Wells (Scotland) through his singing voice. The goal was to give the space a different energy and to arrange their chakras to the participants. Afterwards, there was a practical exercise in his work with the tree of life. His casual humorous style was refreshing, and even though I (English-speaking) was hardly able to translate (through Wicca), he sometimes made me smile. Above all, the comparisons of Yoda and Darth Vader from the film Starwars eased me smiles. As a film fan I understood the comparison of course right away. Why film watching everything is good … Attached I have already a lot of useful out of films for my life rausfiltern and apply 😉

David Wells is one of the most famous media on our planet and has already had many successful TV shows. He is a regular keynote speaker and workshop host at Mind Body and Spirit Festivals. He is also present at company events. He travels with his projects through the UK, USA, Japan, Australia and Spain. My amateur interview, too, he has done with calm and professionalism over what was a great relief for me.

At the end of the event we were given a ritual by Wicca Meier Spring and Kim Arnold.

At this point, I would like to sincerely thank all of you, who, despite my lack of understanding, patiently interacted with my interviews. Also a very grateful thanks for the help of English- German speaking the translated my translation into English. For me, the whole was not easy since I have trouble to go to people too. The heartiness which came to me however from the fellow-people came to my heart.

For me it was an exciting day with many new impressions in a fascinating world. What will result from this will be shown. As far as I can hear in 2 years again such a festival held at Schloss Liebegg.

If you want to have time and time in London at the UKTAROT CONFERENCE.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑