img_6187

 

Das Festen ist noch nicht vorbei.

Heute ist 3 König’s Tag und in der Schweiz darf der 3 Königskuchen nicht fehlen. Die „normale“ Variante hat viel Butter und Milch im Teig Rezept drin. Man bekommt ihn aber auch lecker in Veganer Variante hin wenn man weiss wie;-) Seit Jahren backe ich meinen immer frisch und das ist kein Vergleich mit einem „Standart Modell der Marke Massenware…“ 😉 Dort wird möglichst billig produziert und wenn man einen kaufen möchte dann empfehle ich die kleinen Bäckereibetriebe zu besuchen. Dort merkt man im Normalfall einen riesen Qualitätsunterschied. Wer es nicht glaubt kauft sich mal einen im Coop und sucht noch eine Bäckerei auf. Danach gehts zum Vergleichstest nach Hause!

Zum Kuchen kocht man sich einen leckeren Kakao dazu kommt noch Konfitüre oder anderes Süsses zum drauf schmieren. Es ist absolut kein Tag für Diabetiker!!! Wer selber backt kann den Hagelzucker auch weglassen und Mandeln drauf streuen, dann hat man schon viel Zucker gespart. Anstelle von Süssem kann auch ein Salat oder Suppe dazu verzehrt werden wenn er ohne Hagelzucker gebacken ist. Das Getränk kann durch Kaffe oder Tee ersetzt werden. Ich kenne die erste Variante mit Kakao seit Kindesbeinen an. Heutzutage wechsle ich ab, jenachdem wozu ich Lust habe oder was gewünscht wird.

IMG_6203.JPG

Das Besondere an diesem Kuchen kommt noch:

In einem dieser Stücke befindet sich ein König. Also NIEMALS EINACH REINBEISSEN!!! Meistens sind dies Plastikfiguren doch es gibt auch ganz Edle Keramikfiguren. Ich habe lange meinen in einer Bäckerei besorgt die Fasnachtsfiguren drin versteckte. Als ich dann auf Vegan umstellte war es leider aus damit, denn es gibt diesen Kuchen nicht in Veganer Variante zu kaufen. Wenn ich einen selber Backe, dann nehme ich eine Mandel oder eine Figur aus Vergangener Zeit und verstecke diese in einem der Stücke. Danach kann das Spiel beginnen 🙂

Wer nun den König oder halt die Mandel erwischt darf einen Tag lang in der Familie herrschen. Dazu gibt es eine Krone aus Papier auf den Kopf. Danach darf der oder die Glückliche ihres Amtes walten. Was es dann zum Essen gibt oder welches Fernsehprogramm kommt wird vom König od. der Königin bestimmt. Jedoch muss Er od. Sie auch die Pflichten wahren. Ein König komandiert nicht nur ziellos und arrogant rum, sondern nimmt auch Rücksicht auf seine Diener (Familienmitglieder;-)  ) und nützt seinen Status nicht skrupellos aus! Das zahlt sich später mal aus z.B. wenn der nächste Tag anbricht und Er od.Sie die Krone verliert 😉

img_6197

In der Mitte seht ihr den Plastikkönig vom Supermarkt. Rundherum die Fasnachts Figuren aus einer Bäckerei. Je nach Bäckerei findet man spezielle Figuren. Man kann sehr hübsche Überraschungen dabei finden.

Als Kind hatte ich mal das Glück an diesem Tag gleich 3mal die Königin zu sein. Zuerst hab ich ihn im Kindergarten erwischt. Danach bei einer Tante und am Abend noch bei meinen Eltern. Das muss mir mal einer nachmachen 😉 Ihr könnt Euch vorstellen wie viel Süsses ich an dem Tag verputzt hatte…Damals als Kind natürlich das absolute Highlight;-)