Suche

Hexengarten13

Hier dreht es sich um Natürliche Gesundheit, Hexen, Katzen, Vegane Ernährung und Kochrezepte

Monat

Januar 2017

Ein neues Kapitel in meinem Leben

IMG_3663

Bald ist es soweit und mein letzter Arbeitstag nähert sich. Ab dem 1.Feb. 2017 werde ich zum ersten mal in meinem Leben Arbeitslos sein. Eine ungewohnte Situation nach über 20Jahren stetigen arbeitens. An der letzten Arbeitsstelle war ich 16Jahre beschäftigt und konnte selbständig meine Arbeit verrichten. Mein Chef musste aus Wirtschaftlichen Gründen sein Geschäft aufgeben und somit ging mein Arbeitsplatz verloren.

Nichts desto trozt freue ich mich auf ein neues Kapitel in meinem Leben. Was ganz speziell war und  mich immer wieder mit einem Schmunzeln auf meine Kündigung zurückblicken lässt war das Kündigungsdatum. Es war der 31.10.16 zu Samhain auch Halloween genannt.

Für mich ist  Samhain ein ganz besonderer Tag den ich seit Jahren feiere und worauf ich mich immer freue. An diesem Tag stehen die Tore zur Anderswelt weit offen. Man erweist den Verstorbenen die Ehre und lädt sie zum feiern ein. Es ist aber auch der Tag an dem das Alte stirbt und das Neue beginnt. So bin ich fest überzeugt das ich meinen Weg finden werde und das ich meine Kündigung nicht ohne Grund zu diesem speziellen Zeitpunkt erhielt. Manchmal denke ich das war jetzt nun der direkte Wink mit dem Zaunpfahl damit ich kapiere das es nun allerhöchste Zeit ist meine Wahrheit zu leben und nicht länger im Hamsterrad mich abstrampeln soll.

Zudem gab es vorher genug Hinweise das sich was in meinem Leben Grundsätzlich ändern wird. Noch nie hatte ich so viele Spinnennetze im Eingangsbereich meiner  Haustüre und auf dem Weg zum Briefkasten wie im 2016. Andauernd musste ich durch die Netzte schreiten und wer mich kennt weiss das ich es nicht so mit Spinnen habe….Mir blieb aber nichts anderes übrig und ich hab mich zwar tierisch genervt doch im Nachhinein verstehe ich nun die Botschaft welche mich auf das Kommende vorbereiten sollte. Ich sollte das Alte durchtrennen um in einen neuen Abschnitt meines Lebens zu gehen.

Nun sehe ich Spinnen in einem anderen Licht doch wirklich geheuer sind sie mir deshalb noch immer nicht;-) Ich bewundere ihre schönen Netzte doch das Tier selbst würde ich niemals anfassen wollen. Wenn eine mal ins Haus rein witscht so fange ich sie mit einem Glas und sie bekommt den direkten rausschmiss in den Garten. Dort darf sie gerne bleiben und Mücken fangen etc.

Ups ich weiche vom Thema ab also weiter geht’s:

Es ist verrückt was man alles erkennen kann fängt man an die Sinne zu benutzten und auf die Signale zu achten die von Aussen kommen. Ich staune immer wieder über eine Welt die im Verborgenen liegt und doch da ist um einem mit Rat und Tat zur Seite steht. Das einzige was man tun muss ist sich für diese spezielle Art der Kommunikation zu öffnen und man muss bereit sein dazu zu lernen.

Lange Zeit habe ich mich gesperrt und wollte nichts wissen von dieser verborgenen Welt. Auch war ich zu beschäftigt um mich noch mit Themen auseinander zu setzten über die so viele Menschen nur den Kopf schütteln. Das einzigste was ich wollte ist in Ruhe gelassen zu werden und nicht noch mehr als Aussenseiterin in eine Schublade gesteckt zu werden.

Nun bin ich jedoch bereit diesen Weg zu begehen und rauszufinden was hinter dem Vorhang steckt 😉 Es ist mir auch langsam Schnurze pip egal was andere über mich denken und in welche Schublade sie mich stecken. Ich weiss das ich einzigartig bin mit all meinen Fähigkeiten sowie jeder andere auch seine Einzigartigkeit besitzt. Wem dies nicht passt und mich nicht nimmt so wie ich nunmal bin, der darf gerne seines Weges ziehen und mich in Ruhe lassen.

Was ich nicht mehr tun werde ist mich zu verbiegen sodass ich akzeptiert werde. Zu lange habe ich dies so fabriziert um ja nicht aus der Reihe zu tanzen. Mein Herz aber wurde davon immer trauriger und Freude ging dabei verloren.

So wird das Jahr 2017 zu einem ganz besonderen Lehrjahr für mich und ich bin gespannt wohin es mich führen wird.

 

 

 

 

6. Januar, der 3 Königs Tag ist da!!! ;-)

img_6187

 

Das Festen ist noch nicht vorbei.

Heute ist 3 König’s Tag und in der Schweiz darf der 3 Königskuchen nicht fehlen. Die „normale“ Variante hat viel Butter und Milch im Teig Rezept drin. Man bekommt ihn aber auch lecker in Veganer Variante hin wenn man weiss wie;-) Seit Jahren backe ich meinen immer frisch und das ist kein Vergleich mit einem „Standart Modell der Marke Massenware…“ 😉 Dort wird möglichst billig produziert und wenn man einen kaufen möchte dann empfehle ich die kleinen Bäckereibetriebe zu besuchen. Dort merkt man im Normalfall einen riesen Qualitätsunterschied. Wer es nicht glaubt kauft sich mal einen im Coop und sucht noch eine Bäckerei auf. Danach gehts zum Vergleichstest nach Hause!

Zum Kuchen kocht man sich einen leckeren Kakao dazu kommt noch Konfitüre oder anderes Süsses zum drauf schmieren. Es ist absolut kein Tag für Diabetiker!!! Wer selber backt kann den Hagelzucker auch weglassen und Mandeln drauf streuen, dann hat man schon viel Zucker gespart. Anstelle von Süssem kann auch ein Salat oder Suppe dazu verzehrt werden wenn er ohne Hagelzucker gebacken ist. Das Getränk kann durch Kaffe oder Tee ersetzt werden. Ich kenne die erste Variante mit Kakao seit Kindesbeinen an. Heutzutage wechsle ich ab, jenachdem wozu ich Lust habe oder was gewünscht wird.

IMG_6203.JPG

Das Besondere an diesem Kuchen kommt noch:

In einem dieser Stücke befindet sich ein König. Also NIEMALS EINACH REINBEISSEN!!! Meistens sind dies Plastikfiguren doch es gibt auch ganz Edle Keramikfiguren. Ich habe lange meinen in einer Bäckerei besorgt die Fasnachtsfiguren drin versteckte. Als ich dann auf Vegan umstellte war es leider aus damit, denn es gibt diesen Kuchen nicht in Veganer Variante zu kaufen. Wenn ich einen selber Backe, dann nehme ich eine Mandel oder eine Figur aus Vergangener Zeit und verstecke diese in einem der Stücke. Danach kann das Spiel beginnen 🙂

Wer nun den König oder halt die Mandel erwischt darf einen Tag lang in der Familie herrschen. Dazu gibt es eine Krone aus Papier auf den Kopf. Danach darf der oder die Glückliche ihres Amtes walten. Was es dann zum Essen gibt oder welches Fernsehprogramm kommt wird vom König od. der Königin bestimmt. Jedoch muss Er od. Sie auch die Pflichten wahren. Ein König komandiert nicht nur ziellos und arrogant rum, sondern nimmt auch Rücksicht auf seine Diener (Familienmitglieder;-)  ) und nützt seinen Status nicht skrupellos aus! Das zahlt sich später mal aus z.B. wenn der nächste Tag anbricht und Er od.Sie die Krone verliert 😉

img_6197

In der Mitte seht ihr den Plastikkönig vom Supermarkt. Rundherum die Fasnachts Figuren aus einer Bäckerei. Je nach Bäckerei findet man spezielle Figuren. Man kann sehr hübsche Überraschungen dabei finden.

Als Kind hatte ich mal das Glück an diesem Tag gleich 3mal die Königin zu sein. Zuerst hab ich ihn im Kindergarten erwischt. Danach bei einer Tante und am Abend noch bei meinen Eltern. Das muss mir mal einer nachmachen 😉 Ihr könnt Euch vorstellen wie viel Süsses ich an dem Tag verputzt hatte…Damals als Kind natürlich das absolute Highlight;-)

Frohes neues Jahr 2017

Es ist nun wieder soweit. Das neue Jahr ist da und der Kreislauf beginnt von neuem.

Ich wünsche allen ein glückliches,

zufriedenes und erfolgreiches neues Jahr 2017.

Bei mir war gestern ein gemütliches Jahresende zugange. Am Morgen machte ich mich auf in meine Hexenküche um Brot zu backen. Danach kamen einige andere Leckereien zu Stande um das alte Jahr würdig zu beenden. Selbstgemachte Onigiri mit Kichererbsenfüllung dazu gefüllte Weinblätter und Frühlingsrollen. Das war zwar Zeitaufwändig doch ich liebe es in der Küche zu stehen und frisch zu kochen.

knoblibrot

Zu Mittag gab es noch selbstgemachtes Knoblibrot als Vorspeise und danach kamen die anderen Leckereien auf den Tisch. Am Abend zehrten wir noch von den Resten und so konnten wir bei einem 3h Film den letzten Jahrestag ausklingen lassen.

neujahrsessen

Den ganzen Tag durch hörte man schon geböller etc. Meine Katzen blieben jedoch ruhig und schauten mir bei meiner Arbeit zu. Als es eindunkelte zündete ich alle Kerzen und Lichter. Der Weihnachtsbaum erstrahlte wieder unter dem flakernden Kerzen und eine wohlige wärme erfüllte den Raum.

Am späteren Abend, wo es dann richtig losging, drehten meine Katzen nicht durch und vertrauten darauf das sie in Sicherheit sind solange ich nicht anfange zu zappeln;-) Als wir dann die Balkontüre öffneten um das neue Jahr zu begrüssen und das alte zu verabschieden kamen sie sogar mit raus und schauten sich das Spektakel rundherum an. So stiessen wir (mein Mann und ich) in klirrender Kälte auf’s 2017 an und Kater Speedy kam und strich uns um die Beine als wolle er mit anstossen. Es war wundervoll, gemütlich zu Hause. Danach begaben wir uns wieder rein und schauten uns als krönenden Abschluss Dinner for One an.

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑