img_0209  img_0226

Gleich nach dem Ort Trechtingshausen am Rhein findet man den Parkplatz zur Burg Rheinstein. Diese muss zu Fuss (ca.15Min) auf einem breiten Kiesweg bestiegen werden. Sie öffnet ihre Tore ab 9.30Uhr. Beim Parken ist zu beachten das es eine Parkfrist von 2h gibt und man sollte diese beachten. Es gibt noch andere Parkmöglichkeiten wer diese wissen möchte informiert sich am besten über die Website der Burg.

img_0181

Wer also die Burg besichtigen möchte und dann noch im Restaurant Kleiner Weinprinz einkehren will tut gut daran wegen der Parkmöglichkeit sich zu erkundigen.

Es gibt auch die Möglichkeit auf der Burg zu übernachten. Auch verschiedenste Feste kann man auf ihr feiern.

img_0239

Gegen einen Eintrittsgeld kann man auf eigene Faust die Burg inwendig besichtigen. Es gibt auch eine kleine Kapelle und eine Gruft welche die Verstorbenen aus früherer Zeit beherbergt. Der Burggarten ist sehr schön angelegt. Alte Weinstöcke ranken sich dem Gemäuer und den Pfählen entlang und geben dadurch dem ganzen einen Romantischen tatsch.

img_0261  img_0270

Es gibt dort auch an bestimmten Daten die Möglichkeit für eine Nachtführung ab 20Teilnehmern. Eine rechtzeitige Voranmeldung per Telefon ist dabei zu beachten.

Bei Kerzenschein werden einem alle begehbaren Räume, Terrassen und die Gartenfläche gezeigt. Anschliessend findet die Verköstigung des Burgweines im Romantischen Burggarten statt. Es gibt auch ein alkoholfreies Getränk wer keinen Wein mag oder noch fahren muss. Das Rheinstein-Weinglas darf als Erinnerung mitgenommen werden.

Für die Kinder gibt es auch ein spezielles Angebot. Die kleinen Prinzessinnen und Ritter werden von der Burgherrin persönlich durch die Burg geführt. Sie erzählt dabei Kindgerecht vom Leben im Mittelalter. Die Führung wird für Kinder im Alter von 5-10Jahren empfohlen. Es gibt wiederum festgelegte Daten wo man sich voranmelden muss. Die Eltern können dem ganzen auch beiwohnen damit sie auch mitbekommen was ihre kleinen erlebt haben.

img_0267

Wer die Augen auf macht findet auch den Kerker mit einem Skelett welches für grusselige Stimmung sorgt;-))) Aber ich gebe Euch hier kein Foto des Gerippes, sondern ihr müsst es selbst auf der Burg suchen gehen:-) Viel Spass beim suchen und lasst Euch nicht von den Geistern erschrecken.

 

Ein kleiner Kiosk ist auch vor Ort und somit kann man sich auch hier ein Andenken von dieser Burg mit nach Hause nehmen.

Wenn ich das nächste mal an den Rhein fahre werde ich bestimmt dieser Burg wieder mit meinem Besuch beehren. Die Aussicht oben auf den Rhein ist auch wunderschön. Kann jedem nur empfehlen ihr einen Besuch abzustatten, es lohnt sich.